Weak Ties

In der Fotoserie „weak ties“ werden familiäre Beziehungen, Bindungen und die damit zusammenhängenden Erwartungen reflektiert. Die Familie nimmt zunehmend neue Formen an, transformiert sich und wird wieder neu gestaltet. Einige schlagen einen anderen Weg ein, als jenen, den ihre Väter und Mütter gegangen sind. Viele Frauen wünschen sich mehr Gleichheit in der Familie und im Beruf und streben nach mehr Selbstverwirklichung. So verändern sich auch diverse Aspekte der Vaterschaft, erprobte Rollenbilder scheinen oft nicht mehr zu funktionieren. Und genau hier knüpft meine Serie an. Ich habe Väter mit ihren Kindern, hauptsächlich Töchtern aus zwei unterschiedlichen Generationen fotografiert. Und immer wieder hat mich die Frage beschäftigt, ob und wie sich die veränderte Vaterrolle auf die Kinder auswirkt. Befreit von vielen Zwängen eröffnet sich ein neuer Raum. Er ist weiter, größer, offener. Und wir verändern uns.

7-c prints, 50 x 50 cm, gerahmt

Die Bilder wurden 2010 in WIen im Rahmen des Monats der Fotografie gezeigt und 2011 in der Galerie "Fotoforum West" in Innsbruck.